Hervorgehobener Artikel

Herzlich Willkommen!

Wir sind eine Sektion der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und repräsentieren einen Zusammenschluss von Soziologinnen und Soziologen, die sich in ihrer Tätigkeit in Forschung, Lehre und Praxis mit den Themen „Arbeit“ und „Industrie“ beschäftigen und hierzu Expertise anzubieten haben.

Sie finden auf dieser Seite ausführliche Hinweise zu den Aktivitäten der Sektion: Wir informieren Sie über aktuelle Tagungen, neueste Publikationen, Stellenausschreibungen oder Ankündigungen von Konferenzen, Preisverleihungen oder Call for Papers. Mitglieder der Sektion erhalten einen regelmäßigen Newsletter.

In der Mitgliederliste finden Sie einschlägig Forschende, die generell zu den Themen „Arbeit“ und „Industrie“ auskunftsfähig sind, darüber hinaus aber auch noch zu bestimmten Schwerpunkten arbeiten. Aktuelle Studien können Sie zudem auch über die jeweiligen Tagungsprogramme erkunden, da hier stets neueste Ergebnisse aus der Forschung präsentiert werden.

Für Nachfragen zu Expertise und Forschungsergebnissen der Sektion oder zur Vermittlung von Ansprechpersonen steht Ihnen der Vorstand gern zur Verfügung.

 

Workshop zur Transformation der Arbeitswelt in Wien

Die Sektion veranstaltet in Kooperation mit der Sektion für Arbeitssoziologie der Lateinamerikanischen Gesellschaft für Soziologie (Grupo de Trabajo ALAS ‚Reestructuración Productiva, Trabajo y Dominación‘), der argentinischen Gesellschaft für Soziologie und der Sektion Arbeitssoziologie der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie einen Workshop zum Thema  „Transformationen der Arbeitswelt. Von der ‚Kolonialität der Arbeit‘ zur ’nachhaltigen Arbeit'“? am 12. Juli 2016 in Wien.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Update: Beiträge der Sektion auf dem diesjährigen Kongress der DGS in Bamberg

Die Sektion wird auf dem diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 26.-30.09.16 in Bamberg mit zwei Veranstaltungen vertreten sein. Die Termine und das Programm stehen nun fest:

  • 29.09.16: Segmentierung, Schließung, Ausgrenzung. Entsolidarisierungsprozesse in Betrieben
    Call for Papers
    Programm
  • 30.09.16: Arbeit und Organisation 4.0? Neue Grenzöffnungen und Grenzziehungen im Verhältnis von Organisation und Arbeit
    Call for Papers
    Programm

 

Wechsel im Vorstand der Sektion

Auf der Mitgliederversammlung der Sektion am 20.11. in Duisburg schied Nicole Mayer-Ahuja turnusgemäß aus dem Vorstand aus.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Karina Becker (Technische Universität Darmstadt).

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei Nicole Mayer-Ahuja für ihre Arbeit während der letzten drei Jahre und wünscht ihr für alle ihre zukünftigen Vorhaben viel Energie und gutes Gelingen.

Dritter Workshop des Arbeitskreises „Die Arbeit der Selbstständigen“

Der dritte Workshop des Sektions-Arbeitskreises „Die Arbeit der Selbstständigen“ findet am 3. und 4. Dezember 2015 an der Universität Mannheim zum Thema „Unternehmerische Akteure im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichen Kontexten und konkreten Techniken“ statt.

Das Programm ist nun verfügbar und der Arbeitskreis bittet um baldige Anmeldung.
Weitere Informationen auf der Seite des Arbeitskreises.