Die Sektion AIS im Fokus

Im Journal La Nouvelle Revue du Travail ist Ende Oktober 2021 ein Artikel über die Sektion Arbeits- und Industriesoziologie erschienen. Der Artikel "Germany, empirical commitment and theoretical ambivalence" beschäftigt sich mit methodischem Pluralismus und theoretischem Elektizismus und zeigt, wie sich Finanzierungsstrukturen auf die Forschung auswirken. Außerdem wird der Entwicklungsprozess der Sektion hin zur Subjektperspektive bearbeitet. Auch die vergangene Frühjahrstagung der Sektion 2021 hat sich mit ähnlichen Themen beschäftigt (etwa hier) und der spannende Blick von Außen durch Bénédicte Zimmermann regt sicherlich dazu an, das Hinterfragen der eigenen Rolle auch weiterhin beizubehalten.

Zimmermann, Bénédicte. „Germany, empirical commitment and theoretical ambivalence“. La Nouvelle Revue du Travail, Nr. 19 (25. Oktober 2021). https://doi.org/10.4000/nrt.9288.

Der Artikel ist auf englisch und französisch hier frei zugänglich. Die gesamte Sonderausgabe ist hier zu finden.

Zurück

2022 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!