Artikel in AIS-Studien Jahrgang 15, Heft-Nr. 1 (2022)

Intergenerationale Genese von Mentalitäten: Ein relationaler und längsschnittlicher Forschungsansatz der Bewusstseinsforschung

Andrea Hense, Miriam Schad

Zusammenfassung

Arbeitssoziologischen Studien fehlt in der Regel das methodische Instrumentarium zur relationalen Analyse des familiären Umfelds der Beschäftigten. Dadurch vernachlässigen sie Möglichkeiten zur soziogenetischen Erklärung von arbeitsbezogenen Mentalitäten und Praktiken, die in der Familie zugrunde gelegt wurden. Des Weiteren ist das gesellschaftsdiagnostische Erkenntnisinteresse der Bewusstseinsforschung durch Querschnittdesigns limitiert. Der Beitrag zeigt an einem Forschungsbeispiel, inwiefern narrative Familieninterviews, denen ein Mehr-Generationen-Ansatz zugrunde liegt, relationale und längsschnittliche Analysemöglichkeiten verbessern und die Entdeckung prä-reflexiver Mentalitäten und Praxen unterstützen können. Die größte Herausforderung dieses Ansatzes besteht in seiner komplexen Datenstruktur, die es bei seiner Übertragbarkeit zu bedenken gilt.

Title (english)

Intergenerational Genesis of Mentalities: A Relational and Longitudinal Research Approach to Consciousness Research

Abstract (english)

Studies in the sociology of work usually lack methodological tools for a relational analysis of the family environment of employees. As a result, they neglect possibilities for sociogenetic explanations of work-related mentalities and practices grounded in the family. Furthermore, the aim of consciousness research to derive social diagnoses is limited by cross-sectional designs. This article uses a research example to show how narrative family interviews, which are based on a multi-generational approach, can enhance the possibilities for relational and longitudinal analysis. Moreover, it states how this supports the discovery of pre-reflective mentalities and practices. The main challenge of this approach is its complex data structure, which needs to be considered before this design is used in other studies.

Zurück

2022 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!