Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

AIS-Studien Leser
Artikel in AIS-Studien Jahrgang 11, Heft-Nr. 2 (2018)

Konflikte, Bruchpunkte und Widersprüche digitaler Technologien: Stellenwert und Weiterentwicklungspotenziale soziotechnischer Konzepte

Hendrik Lager, Ralf Kopp

Zusammenfassung

Der Beitrag thematisiert im ersten Teil gravierende Veränderungen der Arbeitswelt. Empirische Befunde aus den Bereichen Maschinenbau und Elektronikherstellung bestätigen die Annahme, dass der zunehmende Einsatz avancierter digitaler Technologien nicht im Selbstlauf zu besserer Arbeit führt, sondern dass die Auswirkungen beispielsweise auf Arbeitsorganisation und Partizipation durch Konflikte, Bruchpunkte und Widersprüche gekennzeichnet sind. Die Bedeutung von Betriebsräten bei der Realisierung humaner Arbeitsbedingungen in Zeiten zunehmender Digitalisierung ist wichtiger denn je. Im zweiten Teil erfolgt ein Perspektivwechsel von der Empirie zur Theorie. Viele Gestaltungsansätze orientieren sich mehr oder weniger an soziotechnischen Konzepten. Es wird danach gefragt, ob bzw. inwiefern die massiven Veränderungen der Arbeitswelt auch Modifikationen dieser Grundlagen provozieren. Vor diesem Hintergrund werden einige Schwächen soziotechnischer Ansätze benannt, die durch Digitalisierung an Virulenz gewinnen. Die Intensivierung des Dialogs zwischen Soziotechnik und Praxistheorie könnte hier möglicherweise wechselseitige Impulse und Weiterentwicklungen ermöglichen.

Title (english)

Conflicts, breakpoints and contradictions of digital technologies: Status and potential for further development of socio-technical concepts

Abstract (english)

The subject of the article is a critical examination of the concept of the Sociotechnical System (STS), which plays a seminal role in the current discourse on digitalization as an analysis and design concept. It is shown that this concept does not adequately capture the new conditions of the digital transformation of technology and work. Especially it does not take into account the influence of economic structural conditions systematically. An extension of the STS concept is therefore proposed on the basis of an industrial sociological theory approach from the 1980s. Firstly, the multifunctional nature of digital technologies is being worked out in particular as an organization technology. Secondly, organizational technology refers to a mechanism that links the micro-level of work processes to economic structural conditions. Thirdly, the contradictory company specific and sectorally diverging tension between market and production economics proves to be a central determining factor for the regulation of production processes by digital organization technology. Therefore, the relationship between organizational technology and work must be regarded as indefinite, although at the same time general consequences of digital technologies for work must also be taken into account.

Zurück

2021 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!