Artikel in AIS-Studien Jahrgang 5, Heft-Nr. 2 (2012)

International, flexibel und mit Tendenz zum Greening? – Krisenbewältigungsstrategien und Erwerbsregulierung 2008/2009 am Beispiel von Volkswagen und BMW

Ludger Pries, Martin Seeliger

Zusammenfassung

Den Folgen der Weltwirtschaftskrise in den Jahren 2008 und 2009 wurden von Unternehmen zu Unternehmen im internationalen Maßstab auf recht unterschiedliche Weise begegnet. Wie die vergleichende Fallstudie zeigt, lassen sich für den Zusammenhang der deutschen Automobilindustrie einerseits gemeinsame Rahmenbedingungen identifizieren, deren konkrete Ausprägung sich jedoch je nach organisationaler Beschaffenheit unterscheidet. Dies soll in diesem Beitrag anhand der Analyse der Dimensionen Unternehmensstruktur/Kapitalstrategie, Produktstruktur/Marktstrategie und Produktionssystem/Erwerbsregulierung herausgearbeitet werden.

Title (english)

International expansion, flexibilization and a tendency towards greening-initiatives? – Strategies of steering through the crisis of 2008/2009 in Volkswagen and BMW

Abstract (english)

To cope with the impact of the financial crisis of 2008 and 2009, companies developed and pursued a range of different strategies. As the comparative case-study presented in this article shows, the economic segment of the German automotive industry one the one hand is framed by similar contextual conditions. On the other hand, the comparative analysis of three dimensions (company-structure/capital-strategy; product-structure/market-strategy; production system/labor regulation) shows, in how far the concrete shapes of a company differ between Volkswagen and BMW.

Zurück

2022 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!