Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

AIS-Studien Leser
Artikel in AIS-Studien Jahrgang 5, Heft-Nr. 2 (2012)

„Ein wenig erforschter Kontinent“? Perspektiven einer Soziologie öffentlicher Dienstleistungen

Lisa Grabe, Andreas Pfeuffer, Berthold Vogel

Zusammenfassung

Während in Frankreich bereits eine soziologische Kartierung des „unbekannten Kontinents“ der öffentlichen Dienstleistungen erfolgte, befindet sich die Arbeitssoziologie in Deutschland diesbezüglich noch im Stadium erster Vermessungen des Terrains. Dieser Artikel möchte dazu einladen, die bewährten Konzepte und Fragestellungen der deutschsprachigen Arbeits- und Industriesoziologie auf die öffentlichen Dienstleistungen zu übertragen und hierzulande eine solche Kartierung voranzutreiben. Neben einem Überblick über die bisherigen französischen Arbeiten zu diesem Thema soll der öffentliche Dienst als besonderer Forschungsgegenstand beleuchtet werden. Herangezogen wird dazu auch Material aus einem derzeit laufenden Drei-Länder-Forschungsprojekt, welches exemplarisch zeigen soll, wie sich derzeit prominent diskutierte Fragestellungen der Arbeits- bzw. Dienstleistungssoziologie auf die Arbeit im öffentlichen Dienst anwenden lassen.

Title (english)

“A continent that has hardly been explored”? Perspectives of a sociology of public services

Abstract (english)

Whereas in France sociologists have already mapped the previously “unknown continent” of public services, in Germany, researchers from the sociology of work are still exploring and surveying the terrain. This article argues that this kind of “mapping project” and the transferral of tried and tested concepts and approaches from German-language industrial sociology to the study of the public service sector are promising undertakings. After reviewing the status of French studies to date, the text discusses what makes the public service sector a special object of sociological research. This discussion will draw on empirical evidence from a study currently underway in Germany, Switzerland, and Austria, which aims to show how issues currently focused on in the sociology of work and service can be applied to workplaces in the public service sector.

Zurück

2019 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!