Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

AIS-Studien Leser
Artikel in AIS-Studien Jahrgang 7, Heft-Nr. 1 (2014)

Der Arbeitskraftunternehmer ist tot – es lebe der Arbeitskraftunternehmer! An-merkungen zur Frage der Selbstvermarktung abhängig Beschäftigter

Christoph Köhler, Sebastian Barteczko, Stefan Schröder, Karl-Friedrich Bohler

Zusammenfassung

Der vorliegende Essay stellt nach fünfzehn Jahren Diskussion um den Arbeitskraftunternehmer-Ansatz und auf der Basis von neueren empirischen Befunden und unterschiedlichen theoretischen Perspektiven die Frage nach seiner Aktualität. Wir fokussieren auf Selbst-Vermarktungsstrategien auf externen Arbeitsmärkten und diskutieren diese Frage in drei Schritten. Nach einer kurzen Einleitung wird am empirischen Material geprüft, ob und inwieweit Merkmale des Idealtypus in Erwerbsorientierungen von abhängig Beschäftigten ihre Entsprechung finden. Sodann stellen wir mit strukturalistischen und systemtheoretischen Theorieperspektiven Erklärungsansätze und Prognosen vor. Abschließend entwickeln wir die These, dass das Arbeitskraftunternehmer-Theorem weiterhin fruchtbar für die wissenschaftliche Forschung ist und nicht vorzeitig beerdigt werden sollte.

Title (english)

The Human Capital Entrepreneur is dead – long live the Human Capital Entre-preneur! Remarks on the question of employees‘ self marketing

Abstract (english)

The German approach of the Human Capital Entrepreneur (Arbeitskraftun-ternehmer) has been discussed now for fifteen years. On the basis of new empirical material and different theoretical perspectives this essay poses the question whether the approach is still relevant. It focuses on selfmarketing strategies and proceeds in three steps. After a short introduction, we firstly test the approach empirically. Secondly, controversial explanations and prognoses from a structuralist and system theoretical perspective are developed. We thirdly and finally argue that the Human Capital Entrepreneur remains to be a stimulating concept and should not be buried prematurely.

Zurück

2019 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!