Artikel in AIS-Studien Jahrgang 7, Heft-Nr. 1 (2014)

Nichtwissen und Fehlermanagement in hochtechnisierten Organisationen

Maximiliane Wilkesmann, Johannes Weyer

Zusammenfassung

Ausgehend von der Ein- und Abgrenzung der Begriffe „Wissen“ und „Nichtwissen“ wird in diesem Beitrag analysiert, wie interaktive Kognitionsprozesse in hochtechnisierten Organisationen funktionieren. Im Zentrum der Analyse steht der Umgang mit Nichtwissen und Fehlern, der am Beispiel zweier Berufsgruppen untersucht wird. Am Beispiel von Critical-Incident-Reporting-Systemen in Krankenhäusern und in der Luftfahrt wird in vergleichender Perspektive analysiert, wie Wissens- und Nichtwissensprobleme angesichts fortschreitender Technisierung bewältigt werden.

Title (english)

Ignorance and critical incident management in high reliabilty organizations

Abstract (english)

Starting from defining the terms "knowledge" and "ignorance", we analyze interactive cognitive processes in high reliability organizations. Especially in the field of medicine and aviation it is important to know how doctors and pilots deal with ignorance and failures. For this purpose, we compare the use of critical-incident-reporting systems with the help of two case studies in medicine and aviation.

Zurück

2022 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!