Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

AIS-Studien Leser
Artikel in AIS-Studien Jahrgang 9, Heft-Nr. 2 (2016)

Unternehmerische Akteure auf Wohlfahrtsmärkten: Private ambulante Pflegedienste im Spannungsfeld zwischen Fürsorge und Wettbewerb

Lena Schürmann

Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit der Einführung wettbewerblicher Strukturen in Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesens steht ein Anstieg der privaten Anbieter wohlfahrtsstaatlicher Leistungen. Der vorliegende Artikel richtet den Fokus auf die ambulante Pflege und untersucht, gestützt auf qualitatives Interviewmaterial, die hier anzutreffende unternehmerische Praxis privater Dienste vor dem Hintergrund des durch die Pflegeversicherung gesetzten Rahmens. Dabei wird deutlich, dass die privaten Dienste aus einer Zwischenstellung heraus agieren: Einerseits handeln sie auf Basis von Versorgungsverträgen und bieten Pflege als Versicherungsleistung nach politisch definierten Standards an; andererseits befinden sie sich als Marktakteure im Wettbewerb, wobei der selbständige Erwerb mit Risiken behaftet ist. Beobachten lässt sich ein heterogen strukturiertes Feld sowie ein Nebeneinander von Markt- und Fürsorgeorientierungen.

Title (english)

Entrepreneurial actors on welfare markets: private ambulatory care services between the conflicting priorities of care ethics and market competition

Abstract (english)

The introduction of competitive structures in some areas of Germany´s health and social system created a sharp rise in private providers of social services. Working with the example of the outpatient care sector, the article is examining entrepreneurial practices in this field, taking the background of the institutional framework established by Germany´s long term care insurance into consideration. It can be observed that private providers of elderly care are situated in an intermediate position: on the one hand their entrepreneurial scope is limited by supply contracts, defining the character of provided care services as an insurance service according to politically established standards; on the other hand, as market participants, they have to persist in competition and their self-employment involves risks. The ambulatory care sector is characterized by its heterogeneous structure and a coexistence of more care-orientated and more market-orientated practices.

Zurück

2019 AIS. Alle Rechte vorbehalten.

Cookie Hinweis:
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos unter Datenschutz…

Ok!